Förderungswürdigkeit

Als gemeinnütziger und unabhängiger Verein sind wir auf Zuwendung und Unterstützung angewiesen. Deshalb bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Förderern und laden alle dazu ein, es zu werden.

Unser Verein ist die einzige Initiative dieser Art, die

  • komplett ehrenamtlich erfolgt: Im Verein verzichten wir bewusst auf finanzielle Unterstützung von Pharmaunternehmen oder gewinnmaximierten Institutionen aus dem Gesundheitswesen. Alle unsere Maßnahmen finden ehrenamtlich und in der Freizeit unserer Unterstützer statt.
  • mit dem Trend geht: Unser Verein orientiert sich an unseren Zielgruppen. Das Zeitalter des Internet ist auch in der Medizin angekommen. Deshalb arbeiten wir an innovativen Online-Tools zur Vereinfachung der Impfbürokratie und -aufklärung.
  • jeden anspricht: Von jung bis alt, ob hier geboren oder zugezogen - die Impfentscheidung ist für jeden wichtig, deshalb versuchen wir unsere Informationen auch für jeden zugänglich zu machen. Besonders stolz sind wir auf unsere Arbeit mit Geflüchteten, weshalb wir unsere Website neben deutsch und englisch auch ins arabische übersetzen.
  • rein wissenschaftlich orientiert ist: In Zeiten, in denen Forschung und Wissenschaft gerade aus dem angloamerikanischen Raum offen angezweifelt wird, vertrauen wir auf die Studienlage. Alle unsere Informationen sind wissenschaftsbasiert. Dazu evaluieren wir unsere Maßnahmen und arbeiten an eigenen Studien zur Impfprophylaxe.
  • nachhaltig einen Unterschied macht: Wir arbeiten an der gesundheitlichen Zukunft aller Menschen in Deutschland und wollen unsere Botschaft "Impf Dich!" langfristig in der Gesellschaft verankern. Deshalb testen wir unsere Maßnahmen auf Wirksamkeit und haben langfristige Effizienzstudien zu diesen angelegt.

Die Begründung der Jury der Caritas-Stiftung in Köln zur Preisverleihung des "jung+engagiert"-Preises an unsere "Impf Dich"-Initiative

Die Jury zeichnet die Initiative aus, weil das Netzwerk aus Medizinstudierenden und jungen Ärzten entgegen einer zunehmenden Impfmüdigkeit, Impfen als soziale Verantwortung deklariert und vermittelt. Die interaktive Vortragsreihe, mit der "Impf Dich e.V." Schulen (und Flüchtlingsunterkünfte) besucht, führt in die Grundlagen der Immunologie ein und erklärt zielgruppenspezifisch, was bei einer Impfung im menschlichen Körper passiert. Darüber hinaus lernen die Schülerinnen und Schüler, ihren eigenen Impfpass richtig zu lesen und was Impfen im gesellschaftlichen Kontext bedeutet - besonders auch für Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Erkrankung oder weiteren Faktoren keinen Immunschutz besitzen.

Die Jury honoriert neben dem Engagement für ein gesellschaftlich wichtiges Thema besonders das Unterrichtskonzept und das umfangreiche Serviceangebot auf der Kampagnenwebsite.

Unterstützen Sie uns!