Aktuelles

 — Kategorien:

Operation Karriere Kongress 09.11.19 in Köln

Sina Heimüller aus unserer Lokalgruppe in Homburg/Saar hielteinen Vortrag zum Thema „Engagement Ehrenamt- Erfahrungsberichte und Hilfestellung bei der Vorbereitung und Planung” am Beispiel von der Gründung der Lokalgruppe „Impf Dich” in Homburg. Sina erzählte über ihren Werdegang und wie es zur Gründung der Gruppe gekommen ist. Anschließend kommen einige Studenten mit Wünschen und Fragen und nehmen sich viele Flyer von der "Impf Dich"-Gruppe mit.Vielen Dank!


 — Kategorien:

Erneut erfolgreiche Campustour in Berlin

Zum zweiten Mal waren wir als Lokalgruppe Berlin des Vereins für Impfaufklärung bei der Campustour für die neuen Erstsemester mit einer Station vertreten. Mit unserem Impf-Tabu wollten wir auf das Thema aufmerksam machen und Interesse an unserer AG wecken. Auch beim AG-Marktplatz waren wir natürlich dabei und haben fleißig Fragen beantwortet und über unsere Arbeit aufgeklärt. Nach diesem erfolgreichen Start in das neue Semester freuen wir uns auf weitere produktive AG-Abende und neue Projekte rund ums Thema Impfen. 


 — Kategorien:

Bereit für zukünftige Aufgaben im Oberbergischen

Gestern haben wir uns mit Landrat Jochen Hagt, sowie Vertretern der Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln in Waldbröl getroffen, um über die angehenden Projekte in der Region zu sprechen. Herzlichen Dank an die Kreissparkasse Köln für die großzügige Förderung in dieser Angelegenheit.  


 — Kategorien:

Interview zur Geschichte der Impfungen und Impfkritik mit der Medizinhistorikerin Dr. Alessandra Parodi-Zimmermann

Sie sind Medizinhistorikerin?Ja, und mit Leidenschaft. Ich komme aus der Philosophie, insbesondere aus der Wissenschaftstheorie, habe mich mit der Dissertation in Richtung Theorie der Medizin und Geschichte der Medizin bewegt; es ging um Kausalitätskonzepte. Zurzeit arbeite ich an einer komparativ angelegten Habilitationsarbeit über Infektionskrankheiten in der Zeit der Nationalsozialismus und des italienischen Faschismus. Was bedeutet die Berufsbezeichnung „Medizinhistorikerin“ für Sie?Der Sinn für die historische Tiefe der Wissenschaften ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Berufsvor…


 — Kategorien:

Heidelberg verabschiedet sich in die Sommerpause

Ein paar Eindrücke der letzten Aktionen im Juli aus Heidelberg vor der Sommerpause..Dieses Jahr fand zum ersten Mal eine Impfstation am Heidelberger Teddybär-Krankenhaus statt. Mit großer Begeisterung haben die Kinder ihre Kuscheltiere geimpft und die Teddy-Impfpässe gestempelt.Im Rahmen eines Projekttages konnten knapp 100 Schüler aufgeklärt werden. Besonders dazu beigetragen hat die Unterstützüng und Fragerunde von Frau Schneider vom Bundesverband Polio e.V.!  


Aktuelles

Hier gibt es Neuigkeiten aus unserem Verein mit den einzelnen Lokalgruppen, Berichte über Errungenschaften und Schulbesuche sowie vielseitige Interviews mit Experten im Thema Impfen.

Kategorien

Bonn Heidelberg Berlin Freiburg Interview Homburg Vortrag